Sport

Die Förderung des Breiten-, Vereins-, und Schulsportes war und ist ein Schwerpunkt unserer kommunalpolitischen Arbeit. Mit vielen Projekten haben wir in der Vergangenheit aufgezeigt, dass alle Bereiche gleichberechtigt mit- und nebeneinander Förderungsbedarf haben und berücksichtigt werden müssen.


Das haben wir erreicht

  1. Errichtung des ersten Bauabschnittes des Sportzentrums. Mit dieser Maßnahme haben z.B. die Velberter Sportvereine – die Commanders Velbert 2002 e.V., das Tanz-Sport-Zentrum Velbert e.V. sowie die Velberter Sportgemeinschaft e.V. und vor allem der Schulsport – optimale Vorrausetzungen für ihre vielfältigen sportlichen Betätigungen erhalten.

  2. Modernisierung des Sportplatzes Nizzatal in Langenberg mit einem Kunstrasenbelag. Zudem erhält die Anlage ein Kleinsportfeld.

  3. Beschluss zur Modernisierung des Ascheplatzes in Velbert Birth zu einem modernen Kunstrasenplatz.

  4. Sanierung der Sporthalle in Velbert-Birth. Diese hat es ermöglicht, dass der erfolgreichste deutsche Boxclub, der Velberter BC, als Leistungsstandort des Landesverbands Boxen genutzt werden kann.

  5. Insgesamt wurden in den letzten Jahren fast 11 Mio. € in Sportstätten investiert (ohne das Sportzentrum). Damit fördern wir konsequent den Breiten-, Vereins- und Schulsport.

  6. Wir unterstützen die Integration der Fußballabteilung des alevitischen Kulturvereins Alevi Bektasi in die Langenberger Sportgemeinschaft.

Wir wollen

  1. Wir sind für die Realisierung des zweiten Bauabschnitts des Sportzentrums mit Fußballplätzen entsprechend den Anforderungen und Notwendigkeiten, sofern es finanziellen Mittel erlauben.

  2. Wir wollen die bereits sanierten sowie alle anderen Sportstätten auf dem neuesten Stand halten und damit die Velberter Sportler fit für die Zukunft machen.

  3. Zusammen mit dem Stadtsportbund und der Verwaltung werden wir uns dafür einsetzen, dass das internationale Sportfest mit den Partnerstädten wieder durchgeführt wird.

Tourismus/Freizeit

Velbert ist auf den ersten Blick keine typische Touristenmetropole. Trotzdem bieten alle drei Stadtbezirke im Freizeitbereich und im Bereich der Sehenswürdigkeiten viele Anreize für Tages- und Wochenendtourismus.


Das haben wir erreicht

  1. Wir haben uns auf allen Ebenen sehr stark für den Radtourismus eingesetzt und entsprechende Initiativen ergriffen. So wurde der Panoramaradweg zusammen mit dem Heiligenhauser Bürgermeister als Idee entwickelt und mit entsprechenden Anträgen auf den Weg gebracht.

  2. Wir haben Stellplätze für Wohnmobile mit Serviceeinrichtungen in allen drei Stadtteilen ausgewiesen, sodass man Velbert auch gut mit dem Wohnmobil erkunden kann.

  3. Eine Dirt-Bike-Anlage wurde in der Nähe des Panoramaradweges in Velbert-Birth erstellt.

  4. Die Schaffung des überregional vermarkteten Wanderweges „Neanderlandsteig“, welcher durch Velbert und rund um den Kreis Mettmann führt.

  5. Wir haben uns konsequent für die Sanierung unserer Wahrzeichen wie das Bürgerhaus Langenberg und das Kulturensemble Schloss Hardenberg eingesetzt.

  6. Wir unterstützen Projekte wie den Waldkletterpark in Langenberg.

  7. Der Freizeitpark Nordstadt an der Höferstraße und der Herminghauspark locken Familien aus den Nachbarstädten an wegen des einzigartigen Spielplatzangebots in der Umgebung.

Wir wollen

  1. Wir wollen das „Nachtleben“ in Velbert stärken und Hürden zum Betrieb von Gaststätten und Diskotheken abbauen, damit unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch am Freitag- und Samstagabend in Velbert weiterhin etwas unternehmen können.

  2. Wir setzen uns ein für die Radwegeverbindung vom Essener Naherholungsgebiet Baldeneysee über Hattingen-Niederbonsfeld nach Velbert-Langenberg.

  3. Zur touristischen Belebung aller drei Stadtbezirke wollen wir weitere Freizeitattraktionen ansiedeln und setzen uns für die Errichtung einer Sommerrodelbahn und die attraktivere Gestaltung des Bismarckturms in Langenberg ein. Wir werden die Verwaltung mit einem Prüfauftrag auffordern, ob und an welcher Stelle unter Beachtung planungsrechtlicher Vorgaben eine Sommerrodelbahn errichtet werden kann. Ein solches Projekt wird von uns bereits seit vielen Jahren gefordert.

  4. Wir unterstützen die städtischen Bemühungen, in Velbert ein Kino anzusiedeln.

  5. Wir werden den Tourismuswert der Langenberger Altstadt wieder in den  Fokus der Tourismusplanung rücken. In Verbindung mit der Bücherstadt, der Alldie-Kunst, dem Bürgerhausverein, den ortsansässigen Vereinen und Geschäftsleuten, dem Handel und der Gastronomie muss ein entsprechendes Konzept erarbeitet werden.

  6. Wir wollen für die zukünftige Nutzung des Bürgerhauses – auch über Kultur- und Tagungsveranstaltungen hinaus – entsprechende Aktivitäten am und im Haus suchen und etablieren.

  7. Die Verwaltung wird von uns aufgefordert, Partnerschaften mit dem Kreis Mettmann und ortsansässigen Vereinen zu suchen und entsprechende Runden zu organisieren. Entsprechende Partner, wie der Kreis Mettmann und die Vereine, müssen hier zusammen arbeiten.

  8. Für den Ortsteil Neviges gelten die gleichen Bedingungen wie in Langenberg. Neviges ist eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten nördlich der Alpen. Diese Tatsache und der einzigartige Dom müssen verstärkt auch für die Wallfahrt vor Ort beworben werden.

  9. Wir treten dafür ein, dass weitere besuchswürdige Stätten, wie das Kulturensemble Schloss Hardenberg, der historische Ortskern in Neviges um die evangelische Kirche (Rundling) und das Panoramabad, in eine Gesamtkonzeption aller Stadtteile eingebunden werden.

  10. Wir fordern, dass beide Stadtteile vom Panoramaradweg beworben und erschlossen werden.

  11. Wir werden uns auch zukünftig dafür einsetzen, dass Radtouristen in Velbert eine Aufenthaltsqualität mit allen genannten Attraktionen nutzen können.

  12. Wir setzen uns ein für die Erstellung eines Reitwege-Konzeptes im Schulterschluss mit der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Mettmann, den Landwirten und den Anrainern.

    Zur Gesamtkonzeption gehören auch die Freizeitmöglichkeiten in Velbert-Mitte. Neben dem Schlossmuseum sind die Spielplätze Herminghauspark und Nordstadt/ Höferstraße mit der professionellen Skateranlage für den Tagestourismus mit Kindern interessante Angebote.

    Alle Besuchsmöglichkeiten können bei einer entsprechenden Tourismuskonzeption auch immer wieder mit großen, überörtlich wirksamen Veranstaltungen beworben werden. Hierzu gehören der Mittelaltermarkt und die Eröffnung der Wallfahrt in Neviges sowie in Velbert-Mitte das Wein- und Schlangenfest.

    Trotz der topographisch schwierigen Situation kann Velbert auch als Fahrradstadt für Touristen beworben werden. Rundfahrten über die Möglichkeiten des Panoramaradweges hinaus sind in allen Richtungen darstellbar.